Videokonferenzen sind eine visuelle Kommunikationssitzung zwischen zwei oder mehr Benutzern unabhängig von ihrem Standort, bei der Audio- und Videoinhalte in Echtzeit übertragen werden.

Für effektive Videokonferenzen müssen Unternehmen oder Organisationen eine Profilerstellung für Konferenzsoftware und -hardwarelösungen für Räume, PCs, mobile Geräte und Browser einrichten. Videokonferenzen bestehen aus einem Endpunkt (von einem einfachen PC bis zu einem Telepräsenzsystem), einem Videokonferenzserver (zum Ausführen von Gruppenvideokonferenzen), Peripheriegeräten (Webcam, Mikrofon, Freisprecheinrichtung, Headset usw.) und einer Softwareinfrastruktur (Videoverarbeitung, Inhaltsübertragung) Integrationen). Videokonferenzen sind ein modernes High-Tech-Kommunikationsinstrument zur Steigerung der Effizienz von Unternehmen, zur Optimierung und Beschleunigung von Entscheidungsprozessen sowie zur Senkung der Reisekosten von Kunden und Mitarbeitern des Unternehmens und werden über eine sichere und datenschutzkonforme Video Meeting App realsiert.

Vorteile von Videokonferenzen

  • Sparen Sie Zeit. Sie können Videokonferenzen mit Remote-Kollegen direkt von Ihrem Desktop oder Besprechungsraum aus ausführen. Mit der Video-Meeting-Lösung verschwenden Sie keine Zeit und kein Geld für Geschäftsferien, senken die Kosten für das Event-Management usw.
  • Einfach zu verwenden. Sie müssen nur Ihr Videotreffen planen, Ihre Kollegen einladen und sofort mit Videokonferenzen beginnen! Ihre Konferenzsoftware sendet Ihnen auch eine Benachrichtigung, um Sie an Ihr Meeting zu erinnern. Darüber hinaus ist die Benutzeroberfläche des Videokonferenzsystems äußerst benutzerfreundlich und erfordert keine zusätzlichen Schulungen.
  • Werkzeuge zur Zusammenarbeit. Für einen effizienten Workflow bietet das Videokonferenzsystem häufig verschiedene Tools für die Zusammenarbeit, z. B. die gemeinsame Nutzung von Inhalten und Bildschirmen, Diashows und Instant Messaging. Mithilfe von Tools für die Zusammenarbeit können mehrere Benutzer an einem gemeinsamen Projekt arbeiten, ihre Ergebnisse austauschen und Ideen für ein Brainstorming entwickeln.
  • Eindrücke aus dem wirklichen Leben. Im Vergleich zu Telefongesprächen sind Videokonferenzen dem realen Leben viel näher, da sie visuellen Kontakt bieten. Während eines Videotreffens können Sie die Emotionen und die Artikulation des Benutzers sehen und Augenkontakt herstellen, was für die soziale Kommunikation und insbesondere für geschäftliche Interaktionen von entscheidender Bedeutung ist. Darüber hinaus können Benutzer mit Videokonferenzsystemen nicht ablenken, sodass sie sich leichter auf die Kommunikation konzentrieren können als während eines echten Meetings.
  • Sicherheit. Moderne Videokonferenzsysteme basieren auf speziellen Codecs, proprietären Protokollen und verwenden aktiv Verschlüsselung, weshalb Sicherheitsrisiken nur durch einen menschlichen Faktor verursacht werden können.

Videokonferenzmodi

Es gibt zwei Hauptmodi für Videokonferenzen: Punkt-zu-Punkt-Videoanrufe und Mehrpunkt-Videokonferenzen. Punkt-zu-Punkt-Videoanrufe bieten eine Videositzung zwischen zwei Benutzern, während Mehrpunkt- oder Gruppenvideokonferenzen Videokonferenzen mit mehr als zwei Benutzern ermöglichen. Der Multipoint-Konferenzmodus umfasst je nach Ihren Anforderungen, der Anzahl der Teilnehmer und der aktiven Redner, die an der Besprechung teilnehmen, mehrere Untertypen.

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.